Energiewürfel

 

Kundenzentrum mit Solarfassade

Projektname Energiewürfel
Ort Konstanz
Jahr 2011
Auftraggeber Lindner Fassaden GmbH, Arnstorf
Architekten Stadtwerke Konstanz GmbH
Bauherr Stadtwerke Konstanz GmbH

Leistungen

  • Konzeptionierung
  • Detailplanung
  • unterstützende Werkstattplanung

Besonderheit

  • Hochleistungs-PV-Anlage
  • enorm große Glaslasten
  • Integrierte Effektbeleuchtung

Projektbeschreibung

Wie der Name bereits vermuten lässt, stellt der Energiewürfel mit einer Kantenlänge von 15m einen überdimensionalen gläsernen Würfel dar, der als Kundenzentrum der Stadtwerke Konstanz ungefährt 20 Arbeitsplätze beherbergt.
In Zusammenarbeit mit der Lindner Fassaden GmbH unterstützt durch Tauber Engineering wurde hier ein Plus-Energiehaus geschaffen, das in der Lage ist mehr Energie zu produzieren, als es selbst verbraucht. Dafür wurde eine einzigartige Doppelfassade aus außenliegender Dreifach-Isolierverglasung und einer innenliegenden Glas-Schiebetüre entwickelt. Im Zwischenraum befindet sich der Sonnenschutz, der durch eine automatische Anpassung an den Sonnenstand und mit Hilfe von Lichtlenklamellen einen Beitrag sowohl zur Tageslichtausnutzung als auch zur Reduktion der Kühlkosten leistet.
In die Fassade integriert sind speziell angefertigte Photovoltaik-Module mit einer Größe von 3 x 4m. Für die außergewöhnlichen Glaslasten der Iso-PV-Kombigläser von über einer Tonne wurde eigens ein spezieller Glasträger entwickelt.
Die opaken Füllungen der Pfosten-Riegel-Fassade wurden zusätzlich noch mit einer farblich variablen LED-Effektbeleuchtung ausgestattet, die dem Gebäude in den Abendstunden eine markante Ettikette verleiht.